Falsch erstellte Profile bei Facebook

Wer sich bei Facebook mit einem gewerblichen Namen als Privatprofil anmeldet läuft Gefahr gelöscht zu werden.

Seit Ihr auch mit Autohäusern, Städten, Geschäften und Gebäuden bei Facebook befreundet?

In letzter Zeit tauchen immer mehr Profile auf, die sich scheinbar namentlich mit ihrem Unternehmen als Privatprofil Autohaus xxxx, Autowerkstatt xxx, usw. ausgeben.

Einen größeren Fehler kann ein Unternehmen in seiner Social Media Laufbahn kaum noch machen denn Kontakte wollen keine Häuser, Fabriken oder Werkstätten als Freund haben, sondern mit der Person kommunizieren, die hinter dem Unternehmen steckt.

Das ist wie im wirklichen Leben auch, ein Mensch leitet ein Unternehmen, eine Sekretärin nimmt Anrufe entgegen, die Marketingabteilung übernimmt die Werbung und ein Mitarbeiter von diesem Unternehmen würde die Pflege und Betreuung in den sozialen Netzwerken übernehmen.

Es würde ein Unternehmen sogar näher an potentielle Kunden heranbringen, wenn sich ein Mitarbeiter outet und dazu steht, dass er die Firma in den sozialen Netzwerken vertritt!

Bei der Anmeldung als Privatprofil verweist Facebook in den Nutzerbestimmungen unter anderem auf folgenden Absatz:
Der Name, den du verwendest, sollte dein wirklicher Name sein, so wie er auf deiner Kreditkarte, deinem Studentenausweis etc. angegeben ist.
Spitznamen können als Vorname oder zweiter Vorname verwendet werden, wenn es sich dabei um eine Variante deines echten Vornamens oder Nachnamens handelt (wie Steffi anstelle von Stefanie).
Du kannst auf deinem Konto auch einen anderen Namen angeben (z. B. Mädchenname, Spitzname oder beruflicher Name), indem du einen alternativen Namen auf deinem Profil (Chronik) angibst.
Es sollte nur der Name einer einzigen Person in dem Konto angegeben werden – Profile (Chroniken) sind ausschließlich zur Nutzung durch Individuen bestimmt.
Die Nachahmung von Gegenständen oder Personen ist nicht gestattet.

Private Profile sind, wie der Ausdruck auch schon prima verrät, von privater Natur, wobei sich Menschen mit anderen Menschen verbinden können um Interessen auszutauschen.

Wer sich mit einem gewerblichen Namen als Privatprofil anmeldet läuft Gefahr gelöscht zu werden.

Irgendwann mal kommt Facebook den Profilen auf die Schliche und verlangt dann einen Identitätsnachweis.

namensbestaetigung

Kann man den Namen, den man bei Facebook angegeben hat, nicht bestätigen, wird das Konto von Facebook rigoros gelöscht.

Das Fatale an der Sache ist, dass ein gelöschtes Konto die Fanseite nicht mehr betreuen werden kann. Die ganze Arbeit wäre demnach für die Katz`gewesen.

identitaetsnachweis-bei-facebook

 

Der Unterschied zwischen einem Privatprofil und einer Fanseite

 

  Sm Fb Profil vs Seiten

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp

5 Kommentare

Jonas Wendler · 27. September 2012 um 16:08

Bei den vielen Anfragen von Firmen/Organisationen bei Facebook frage ich mich manchmal ob diese Unternehmen den grundlegenden Sinn eines sozialen Netzwerkes nicht verstanden haben. Ich will doch nicht mit der Firma XY befreundet sein, auch wenn ich die juristische Person noch so gut finde.
In diesem Sinne, besten Dank für diesen Blogpost! :)

Viele Grüße,
Jonas

    Tina Gallinaro · 27. September 2012 um 18:51

    Hallo Jonas – vielen Dank für Dein Feedback.

    Genauso geht es mir auch. Ich möchte mit menschlichen Profilen befreundet sein und nicht mit einem Gebäude, einer Autowerkstatt , einem Autohaus oder was auch immer.
    Das Unternehmen was hinter dem Menschen steckt , lerne ich dann noch früh genug kennen :-)

Frank · 28. September 2012 um 07:57

Es ist nicht immer so, dass die betroffenden Unternehmer, zu denen auch ich gehöre, „damals“ schon so weit waren. Ich kann nun aber die betroffene Seite mit 1400 Kontakten nicht einfach in die Tonne treten.
Soll heißen: Ich habe den grundlegenden Sinn eines sozialen Netzwerkes schon verstanden, hatte aber das notwendige Wissen zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

stooni · 24. Oktober 2012 um 12:25

Hey Tina,

Super Präsentation (Inhalt) finde ich echt gut und wichtig!

Präsentation (Gestaltung) hhmmm…. vielleicht beim nächsten mal kanns Du sie mir vorher senden und ich kann sie Dir ein wenig besser gestalten.

mfg

stooni (Martin Steiner)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen