Blogparade: Besser bloggen – wohin ab 2015 die Reise geht

Zielbar hat zur Blogparade aufgerufen: Besser bloggen – Deine Vorsätze und Tipps für 2015. Hier kommen meine Vorsätze: es wird garantiert nicht langweilig!

Zielbar hat zur Blogparade aufgerufen und eigentlich bin ich kein großer Freund von Blogparaden. Auf der einen Seite fehlt oft an Zeit, anderseits finde ich viele Themen auch nicht wirklich prickelnd, um dort mitzumachen.

Andreas Quinkert hat mit dem Thema Besser bloggen – Deine Vorsätze und Tipps für 2015 voll ins Schwarze getroffen.

Er ist schuld daran, das ich mal tief in mich gegangen bin und mich gefragt habe, wohin die Reise zukünftig gehen soll. Das ist aber jetzt in keinster Weise negativ gemeint, im Gegenteil.

Vergrabene Gedanken werden ausgebuddelt und Ideen habe ich mehr als genug. Weil diese nun sichtbar werden, muss ich mich auch daran halten. Diese Blogparade ist klasse und ganz nach meinem Geschmack :-)

Up to date sein

Bislang habe ich einen wirklich gravierenden Fehler gemacht! Während andere Blogger ein bestimmtes Thema aufgriffen und den Beitrag durch sämtliche sozialen Netzwerke jagten, habe ich bislang gedacht, dann brauche ich nicht mehr darüber zu bloggen. Das Thema findet sich schon auf etlichen Webseiten und es wurde bereits ausgiebig darüber berichtet.

Das wird definitiv anders! Denn nicht nur, dass durch meine bisherige Einstellung hier im Blog viele Themen fehlen, ich selber war unzufrieden und wusste lange Zeit nicht, warum. Schon eigenartig, wenn man eigentlich genau weiß, was falsch gemacht wird und es trotzdem nicht ändert.

Was kümmert es mich, was auf anderen Webseiten steht? Die Leser hier im Blog wollen informiert werden, denn durch meine Tipps und Impulse geht ihnen ein Licht auf.

So jedenfalls beschreibt es die Respektspezialistin Bettina Schöbitz in ihrer Weihnachtspost an mich. Herzlichen Dank Bettina – das ging runter wie Öl ;-)

Weihnachtspost

Mein Tipp an andere Blogger:
Macht nicht den gleichen Fehler! Greift ein Thema auf, wenn es in den Fingern juckt! Lasst Euch nicht davon abhalten, nur weil andere schon etliche Male darüber gebloggt haben.

Alte Themen neu auffrischen

Nicht nur, weil Google das toll findet, ältere Beiträge zu updaten, auch hier im Blog werden alte Beiträge neu aufgegriffen. Dann wird zum Beispiel erneut Salz in offene Wunden gestreut, denn das Thema Fankauf, Manipulation, Fake und Abzocke ist für mich noch lange nicht vom Tisch.

Was ich damit erreichen will? Ganz einfach: Ahnungslose Unternehmer sollen auch weiterhin vor schwarzen Schafen gewarnt werden. Und wenn es nur darum geht, davor zu warnen, das es viele windige Gestalten gibt, die zum Beispiel bei Facebook eine Premium Mitgliedschaft für Gruppen anbieten.

Wer denkt, das in mir ein Spur von Neid aufkommt, weil ich nicht selbst auf die Idee gekommen bin, etwas vergleichbares anzubieten, irrt gewaltig. Solche Machenschaften sind und bleiben Abzocke – Punkt!

Frischer Wind durch Gastbeiträge

Manchmal ist man ja auch etwas betriebsblind und kommt somit gar nicht auf die Idee, über ein bestimmtes Thema zu berichten. So sind zum Beispiel viele meiner Leser WordPress Nutzer, also werden hier zukünftig auch Gastbeiträge über WordPress ihren Platz finden.
Auch das Thema SEO ist absolut nicht uninteressant sowie Tipps für Shop-Besitzer sind durchaus willkommen. Hier bin ich offen für weitere Ideen und wer Lust hat, einen Gastbeitrag hier im Blog zu veröffentlichen, darf sich sehr gerne melden.

Interviews

Viele meiner Kontakte sind mehr als empfehlenswert und manchmal könnte ich mir eine dicke Scheibe von ihnen abschneiden. Warum Ihr dem einen oder anderen folgen solltet, wird ebenfalls ein Thema werden.

Das Aussehen vom Blog verändern

Hier wird meine Partnerin Bärbel Loy, eine wirklich empfehlenswerte Webdesignerin, nicht sehr erfreut sein, wenn ich sie um ein Redesign bitten werde. Der Grund für meinen Veränderungswunsch liegt klar auf der Hand. Der Blog soll leserfreundlicher werden, denn ich persönlich empfinde die Schriftgröße hier trotz Lesebrille zu klein. Durch ein neues Layout ohne Slideshow könnte ich mich mehr auf´s bloggen konzentrieren.

Ich sag´s Euch, die Suche nach einem geeignetem Bild und die Anpassung hält manchmal mehr auf als der eigentliche Beitrag ;-) Zudem möchte ich die Angebote rund um meine Dienstleistungen präsenter darstellen.

Einen Newsletter anbieten
 
Aus welchem Grund auch immer habe ich das Thema Newsletter mehr als stiefmütterlich behandelt. Mein Social Media Alltag ist vollgepackt mit interessanten Informationen. Diese empfehlenswerten Beiträge finden nicht nur auf Social Web News ihren Platz, sie werden auch im zukünftigem Newsletter erneut in Erinnerung gerufen.

Präsentationen anbieten

Barbara Braehmer von Intercessio tut´s, Jutta Beyer von Beyer Business Solution auch, Mirko Lange von talkabout erst recht und viele andere bieten schon lange Präsentationen an.

Mein Ziel ab 2015 – mitmachen! Einfach tun und nicht länger überlegen! Der innere Schweinehund bekommt nun einen kräftigen Tritt in den Allerwertesten!

Buchvorstellungen

Mehr lesen und die Bücher hier im Blog als Buchempfehlungen vorstellen. Natascha Ljubic veröffentlicht regelmäßig in ihrem Blog die neuesten Bücher rund um Social Media and more. Mittlerweile ist da eine schöne Sammlung entstanden. Dies ist für mich ein kleiner Ansporn, dieses Thema ebenso mit aufzugreifen. Rezensionsexemplare sind jederzeit willkommen.  ;-)

Social Media Newcomer vorstellen

Unternehmer, die neu in den sozialen Netzwerken angekommen sind und / oder ein tolles Produkt ins Leben gerufen haben, möchte ich die Chance geben, sich hier im Blog vorzustellen. Von der Entstehung des Unternehmens bis hin zum Einstieg bei Google+ Facebook, Twitter und Co. wird es für andere Firmen ein hilfreicher Ansatz sein, es ihnen nachzumachen. Soweit meine Idee, wie sich das allerdings in die Tat umsetzen lässt, die Zukunft wird es zeigen…

Werbung oder Werbebanner hier im Blog?

Bislang finanziere ich diesen Webauftritt aus eigener Tasche und ob hier jemals Werbung erscheint oder ob man hier im Blog Werbeplätze buchen könnte, das lasse ich noch offen. Eins ist jedoch sicher, nervige Extrem-Werbung, wie es auf vielen anderen Webseiten der Fall ist, wird es hier niemals geben. Ich spiele aber leicht mit dem Gedanken, ein Popup einblenden zu lassen, der auf den Newsletter in spe hinweist.

Es wird garantiert nicht langweilig

Das eine oder andere Projekt habe ich natürlich auch im Hinterkopf, das wird an dieser Stelle aber nicht verraten. Fest steht, das ich auch weiterhin bestimmten Themen auf dem Grund gehe und sie näher erforsche!

Und zu guter Letzt

Ich danke allen Lesern von ganzem Herzen für´s plussen, retweeten, weiter teilen und kommentieren meiner Beiträge!
Euch allen eine schöne Weihnachtszeit..

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp

4 Kommentare

Kurbelursel · 9. Januar 2015 um 14:28

Hallo Tina
durch unserer gemeinsamen Teilnahme an der Blogparade von Zielbar, bin ich hier eingetroffen. Respekt, dass Du einen Fehler öffentlich einräumst und gleich sowohl als Vorsatz, als auch als Tipp an die Kollegen weiter gibst.
Ich wünsche Dir ein viel Erfolg 2015 und weiterhin die Energie und den Elan, der Dich offenbar auszeichnet.
Einen lieben Gruß
Kurbelursel

    Tina Gallinaro · 12. Februar 2015 um 13:01

    Hallo Kurbelursel, vielen Dank für Dein Feedback. Ich denke niemand ist zum perfekten Blogger geboren und man lernt ständig dazu;-) Ich wünsche Dir ebenfalls viel Erfolg .
    LG Tina

Blogparade: Besser bloggen - Meine Vorsätze und Tipps für 2015 - informierdich24.de · 15. Dezember 2014 um 07:48

[…] Tina Gallinaro definiert ihre Ziele und Tipps auf socialmedia-betreuung.de […]

Blogparade: Besser bloggen - Vorsätze und Tipps für 2015 · 15. September 2015 um 08:32

[…] Blogparade: Besser bloggen – wohin ab 2015 die Reise geht von Tina Gallinaro (Social Media Betreuung “Extrawerbung”) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen